Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Die Fugger im Bild. Selbstdarstellung einer Dynastie der Renaissance.

Hg. Bayerische Staatsbibliothek. Darmstadt 2010.

23 x 32,5 cm, 144 S., zahlr. farb. Abb., geb.
Die Fugger aus Augsburg sind neben den Medici eine der berühmtesten Familien der frühen Neuzeit. Zu Reichtum und Einfluss gelangten sie seit dem 14. Jahrhundert, als Hans Fugger die Grundlage für die Geschäfte der Familie als erster Zunft-Meister der Weber schuf. Im Laufe der Zeit gewann die Fuggerische Handelsgesellschaft Weltgeltung. Sie erlangte großen politischen Einfluss, machte sich aber auch mit ihrem sozialen Engagement einen Namen. Hans Jakob Fugger ließ ab 1545 das reich illuminierte Geheime Ehrenbuch der Fugger anfertigen, das die Geschichte des unvergleichlichen Aufstiegs der Familie dokumentiert. Bei dem jetzt in den Besitz der Bayerischen Staatsbibliothek gelangten Werk handelt es sich um eine der kostbarsten Handschriften der deutschen Renaissance. Das vorliegende, reich bebilderte Buch beschreibt eindrucksvoll die Geschichte der Handschrift sowie das bibliophile Engagement der Fuggerschen Auftraggeber.
Versand-Nr. 468274
Statt 29,90 € nur 14,95 €
(vom Verlag reduziert)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten