Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Die Fürstin der Armen. Reisen zur heiligen Elisabeth.

Von Heinz Stade. Erfurt 2007.

21,5 x 24 cm, 224 S. viele Abb. in Farbe, geb.
Der Band führt in Wort und Bild zu den Lebensstationen der ungarischen Königstochter und Thüringer Landgräfin Elisabeth. Nur vier Jahre nach ihrem Tod vom Papst heilig gesprochen, wurde die als »Fürstin der Armen« gepriesene und als »barmherzige Schwester in der Welt« Angebetete, zur Namenspatronin von Gotteshäusern und Klöstern, von Hospitälern, karikativen Einrichtungen und Verbänden sowie Apotheken. Viele Menschen sind noch heute fasziniert von der aufopferungsvollen Barmherzigkeit und Nächstenliebe der Heiligen, bewundern den Mut und die Radikalität dieser jungen Frau des Mittelalters. Ihnen will das Buch in Wort und Bild ein anregender Begleiter bei der Elisabeth-Spurensuche, von ihrem Geburtsort in Ungarn, nach Gotha und Eisenach, Perugia, Bamberg, Marburg und vielen anderen geschichtsträchtigen Stätten, sein. (Text dt., ungar., Thüringer Allgemeine)
Versand-Nr. 525243
Statt 19,80 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten