Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Die blinde Frau, die sehen kann - Rätselhafte Phänomene unseres Bewusstseins

Von V. S. Ramachandran und S. Blakeslee

512 Seiten. Gebunden.
Mit einem Vorwort von Oliver Sacks. Wie entwickelt sich «Bewusstsein»? Warum lachen, warum weinen wir? Vilaynur S. Ramachandran liefert, ganz in der Tradition von Oliver Sacks, verblüffende Antworten. Oliver Sacks, der Altmeister der erzählenden Neurowissenschaft, sieht in Ramachandran seinen legitimen Nachfolger. Wie Sacks erzählt der weltberühmte Forscher Vilaynur S. Ramachandran voller Respekt die Lebensgeschichten von Menschen, die mit einem veränderten Gehirn in einer anderen Welt leben. Was sich im Bewusstsein dieser Patienten abspielt, nennen wir Phantome und meinen damit, es seien bloße Einbildungen ohne Entsprechungen in der Wirklichkeit. Ramachandran versteht es, diese fremdartigen und befremdenden Erscheinungen zu entschlüsseln und so neues Licht zu werfen auf die Tiefenstrukturen des menschlichen Gehirns. Professor Ramachandran gehört zu den international führenden Neurowissenschaftlern. Doch anders als die meisten seiner Kollegen benötigt dieser originelle Forscher keinen Hightech-Maschinenpark, sondern arbeitet mit so simplen Hilfsmitteln wie Wattetupfern, Wassergläsern und Billigspiegeln. Sein Forschungsgegenstand sind die bizarren neurologischen Störungen und Ausfälle. Wer die Bücher von Oliver Sacks genossen hat, wird auch die Geschichten, die Ramachandran in Zusammenarbeit mit Sandra Blakeslee, einer angesehenen Wissenschaftsjournalistin, aufgeschrieben hat, mögen.
Versand-Nr. 182273
24,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten