Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Der Mythos von der Verschwörung. Philosophen, Freimaurer, Juden, Liberale und Sozialisten als Verschwörer gegen die Sozialordnung.

Von Johannes Rogalla von Bieberstein.

12,5 x 20 cm, 371 S., geb., Sonderausgabe.
Wiesbaden 2008. Rogalla legt dar, wie von Angst und Panik erfasste Menschen die tieferen Ursachen der sie persönlich umtreibenden und gefährdenden Umwälzungen zu erklären suchten. Die im Verborgen wirkenden »Verschwörer« hätten zunächst in den »Verschwörungsspelunken« der Freimaurerlogen die geistige Ordnung der Königreiche untergraben und dann 1789 die göttlich gestiftete Ordnung von »Thron und Altar« umgestoßen. Den Republikanern Frankreichs werden der Königsmord und blutige Verfolgungen zur Last gelegt. Dieses satanische Unterfangen sei vom radikalfreimaurerischen deutschen Illuminatenorden ausgeheckt worden. Im 19. Jh. wurde diese Verschwörerthese kontinuierlich modernisiert und dabei radikalisiert.
Versand-Nr. 404373
Originalausgabe 30,00 € als Sonderausgabe* 4,99 €
(* Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten