Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Der Mensch isst nicht gern alleine. Eine kleine Kulturgeschichte.

Von Thomas Wieke. Darmstadt 2014.

12 x 19 cm, 128 Seiten, 30 farb. Abb., Leseband, geb.
In Gesellschaft schmeckt es besser: Diese Erfahrung hat jeder schon gemacht. Doch wie, wo und warum kommen Menschen zum gemeinsamen Essen zusammen? Ob Gourmet-Tempel oder Gulaschkanone: Menschen essen nicht nur daheim. Sie essen auch außer Haus, und dies aus den unterschiedlichsten Gründen. Sie sind auf Reisen oder im Urlaub, in der Schule oder bei der Arbeit. Dabei geht es um mehr als die unverzichtbare Nahrungsaufnahme. Denn Essen ist immer auch ein Gemeinschaftserlebnis. Diese unterhaltsame Kulturgeschichte liefert dafür zahlreiche Belege. Von antiken Gastmahlen, mittelalterlichen Schänken und klösterlichen Refektorien über die Schlossküchen und Bankette der Neuzeit bis zu heutigen Mensen, Kantinen und Bord-Bistros.
Versand-Nr. 645478
Statt 19,95 € nur 9,95 €
(vom Verlag reduziert)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten