Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Der Kommandant Josef Schwammberger. Ein NS-Täter in den Erinnerungen von Überlebenden.

Von Almut Greiser, Vorwort von Wolfram Wette. Berlin 2011.

12,5 x 21,5 cm, 320 Seiten, 26 Abb., geb.
SS-Oberscharführer Josef Schwammberger wurde als Exzess-Täter 1991 endlich vor Gericht gestellt. Nun schildern etwa 40 Überlebende, was ihnen und ihren umgekommenen Leidensgefährten widerfuhr. Almut Greiser hat die Aussagen protokolliert. Die Kargheit der Sätze und Wörter, die Reduktion auf das Faktische, das Zurückhalten jeglicher Emotion und Wertung rücken die entsetzlichen Verbrechen sowie die Lebensumstände, die Ohnmacht und Traumatisierung der Opfer stärker ins Bewusstsein, als ausführliche Schilderungen oder historische Analysen dies vermögen. In ihrer Studie geht Almut Greiser diesem Phänomen auf den Grund und skizziert den historischen Kontext. Wolfram Wette erklärt, weshalb Schwammberger fast ein halbes Jahrhundert lang einer strafrechtlichen Verfolgung zu entgehen vermochte und erst 1991 vor Gericht gestellt wurde.
Versand-Nr. 518808
Statt 24,95 € nur 6,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten