Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Das Geschichtsbewußtsein der Deutschen. Grundlagen der politischen Kultur in Ost und West.

Von Felix Philipp Lutz.

320 S., pb.
Das Geschichtsbewußtsein der Deutschen befindet sich im Umbruch. Der wachsende Abstand zum Dritten Reich, der Generationswechsel und das veränderte internationale Umfeld bewirken Umorientierungen im Bewußtsein der Menschen und in der Politik, die vor zehn Jahren noch als Tabubruch gewertet worden wären. In den Jahren 1989 bis 1991 wurde die bislang einzige repräsentative Befragung zum Geschichtsbewußtsein der Deutschen durchgeführt. Darin werden die Einstellungen und Deutungen der Ost- und Westdeutschen hinsichtlich ihrer kollektiven Vergangenheit beschrieben. Der Autor hat über die umfassende Darstellung der Befragung hinaus die Ergebnisse aus den Jahren der Einigung Deutschlands seit 1991 fortgeschrieben. Außerdem verfolgt er die Entwicklungen im Geschichtsbewußtsein der Deutschen bis zu aktuellen Kontroversen, wie die endlose Debatte um das Holocaust-Mahnmal. Das Buch zeigt die Zusammenhänge zwischen Vergangenheitsdeutung und politischer Gegenwart auf der Grundlage umfangreicher empirischer Daten. Die aktuelle Politik wird oftmals erst vor dem Hintergrund des historischen Bewußtseins der Menschen verständlich und erklärbar.
Versand-Nr. 149233
34,80 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten