Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Colour of Paradise. Farben des Paradises. Der Smaragd im Zeitalter des Schießpulverimperiums.

Von Kris Lane. New Haven 2010.

15 x 23 cm, 320 S., mit 16 farb. Abb., geb.
Unter den prächtigen Edelsteinen und Juwelen, die die großen islamischen Reiche hinterlassen haben, stechen Smaragde durch ihre Größe und Bekanntheit hervor. Ihre grüne Farbe galt den Mogulen, Osmanen und Safawiden - wie allen Muslimen - als die Farbe des Paradieses, diejenige, die dem Propheten Mohammed und seinen Nachkommen vorbehalten ist. Kris Lane zeichnet die komplexen Handelsnetzwerke nach, die zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert Smaragde aus dem Hinterland Südamerikas in bevölkerungsreiche asiatische Hauptstädte beförderten. Dabei enthüllt er die blutigen Eroberungskriege und Zwangsarbeitsregime, die ihre Produktion begleiteten. Es ist eine Geschichte des Handels, aber auch der Transformationen - eine darüber, wie Mitglieder zutiefst unterschiedlicher Gesellschaften an entgegengesetzten Enden des Globus ein paar tausend Pfund unvollkommener leuchtend grüner Steine bewerten. (Text engl.)
Versand-Nr. 1094238
Statt 85,00 €* nur 19,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten