Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
zurück zur Liste

Blue Note. The Finest in Jazz. Verve. The Sound of America. 2 Bände im Set.

Von Richard Havers. München 2014.

2 Bände á 21,5 x 27,5 cm, zus. 800 S., durchg. farb. und s/w-Abb., geb.
Mit seinem Label Verve Records schuf Norman Granz eine Legende: Beinahe alle bedeutenden Jazzkünstler standen bei ihm unter Vertrag. Dieser reich bebilderte Band stellt die wichtigsten Künstler und Alben von »Verve Records« anhand einer Fülle von Material wie Interviews, Plattencovers, Medienberichten und vielen noch nie publizierten Dokumenten aus dem Archiv des Labels vor. Das ultimative Handbuch zu den Verve-Künstlern und ihrer Musik, mit einzigartigem Archivmaterial - ein Muss für jeden Jazz-Fan. Mit einem Vorwort von Herbie Hancock. Kein Jazz ohne Blue Note. Was für die Musik gilt, gibt auch die Bedeutung des Labels korrekt wieder. Dieser Band ist die letztgültige Publikation für Blue Note, mit allen wichtigen Alben seit 1939 und einer Fülle an Zeitdokumenten. Er bietet auf 400 Seiten einen Rundblick in die authentische Atmosphäre der goldenen Jahre des Jazz. Die Liste der Blue Note Interpreten bildet die gesamte Geschichte des Jazz ab: Miles Davis, Sidney Bechet, Art Blakey, Thelonious Monk, Bud Powell, Ornette Coleman, Donald Byrd, Jimmy Smith - Fotografien von erhabener Coolness zeigen die Altmeister bei ihrer Arbeit: als Genies der blue Notes. Beide Bände bilden im Set den idealen Hintergrund für jeden Jazz Fan. Sehr eindrucksvoll!
Versand-Nr. 834254
ausverkauft
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Kulturgeschichte

zurück zur Liste
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten