Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kunst des Kochens: Kulinarische Rezepte und Kochbücher
| | zurück zur Liste

Eßt endlich normal! Wie die Schlankheitsdiktatur die Dünnen dick und die Dicken krank macht

Von Udo Pollmer. München 2005.

304 S., pb.
Wer »Eßt endlich normal!« gelesen hat, wird nie wieder eine Diät machen. Weil Pollmer, Knoll und Friebe den Nachweis erbringen: Die Epidemie der Dicken existiert nicht. Essen und Gewicht hängen weniger stark zusammen als wir glauben. Es gibt keine Diät, die dauerhafte Erfolge zeigt. Was uns vermeintlich helfen soll, macht krank. Die Krankenkassen, die Politiker, die Medien, die Diätbestseller - alle behaupten, die Zahl der Dicken steige explosionsartig, es drohe eine gefährliche Fettepidemie. Wir essen zu viel und zu fett, wir bewegen uns zu wenig. Desaströse Folge: Wir werden dick und krank. Pollmer, Knoll und Friebe belegen anhand von Zahlen und aus der Ernährungswissenschaft heraus, daß das Gegenteil der Fall ist: Wir machen uns verrückt, die ganze Diskussion über unsere übergewichtige Gesellschaft ist krank. Wer schon Kindern vermittelt, sie seien zu dick, verunsichert sie und fördert Eßstörungen. Hier droht die wirkliche Gefahr für unsere Gesundheit, vom psychischen Druck ganz zu schweigen. Der Kult um die Schlankheit läßt bereits die Hälfte aller erwachsenen Frauen und ein Viertel der Männer nicht mehr normal essen, müssen wir tatsächlich alle eßgestört werden? Udo Pollmer gilt als Deutschlands renommiertester und streitbarster Ernährungsspezialist.
Versand-Nr. 321311
11,20 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten