Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über die Kunst der Klassischen Moderne
zurück zur Liste

Zwischen den Kriegen. Österreichische Künstler 1918-1938.

Katalog, Wien 2008.

22,5 x 29 cm, 260 S., 182 z.T. farbige Abb., pb.
Entgegen der bisherigen Annahme, dass mit dem Zusammenbruch der Monarchie, dem Tod Gustav Klimts und Egon Schieles eine Zeit des kulturellen Niedergangs eingeleitet wurde, erweist sich der Zeitraum zwischen den beiden Weltkriegen in Österreich als kulturelle Blütezeit auf allen Gebieten der Wissenschaft, Musik, Literatur und Kunst. Expressiver Kolorismus, Traditionalismus und Antimodernismus stehen einander zeitgleich gegenüber wie Neue Sachlichkeit und der Kreis der Neulandkünstler. Der Hagenbund als Plattform der Moderne bildet eine historische Schwelle zur Exilkunst. Oskar Kokoschka, Herbert Boeckl, Anton Kolig, Josef Dobrowsky, Georg Ehrlich, Gerhart Frankl und viele andere bedeutende Künstler der Zwischenkriegszeit sind mit Hauptwerken vertreten. Aber auch der Frauenanteil der österreichischen Kunst dieser Zeit wird mit Arbeiten von Erika Giovanna Klien, Helene Funke, Bettina Ehrlich, Frieda Salvendy, My Ullmann und Franziska Zach u. a. hervorgehoben.
Versand-Nr. 456241
ausverkauft
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Klassische Moderne

zurück zur Liste
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten