Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über die Kunst der Klassischen Moderne
| | zurück zur Liste

Treffpunkt und Topos. Schloss Dilborn 1911-1931. Das Künstlerehepaar Heinrich Nauen und Marie von Malachowski und seine Gäste.

Von Ina Ewers-Schultz u.a. Kunst-Museum Ahlen 2011.

21,5 x 28,5 cm, 135 Seiten, zahlr. meist farb. Abb., geb.
Schloss Dilborn am Niederrhein war nicht nur der Wohnsitz des Künstlerehepaares Heinrich Nauen und Marie von Malachowski, sondern ein regelmäßiger Treffpunkt für Künstler und kunstaffine Besucher, die dem Rheinischen Expressionismus nahe standen. Zahlreiche farbenprächtige Gemälde geben heute ein beredtes Zeugnis dieser spannenden Zusammenkünfte ab. Zu den bekanntesten regelmäßigen Gästen der Nauens zählten das Ehepaar August und Elisabeth Macke ebenso wie Franz und Maria Marc. Auch Erich Heckel verlebte hier eine gute Zeit. Die zahlreichen gegenseitigen Porträts, die dieses Buch präsentiert, und auch die Darstellungen des Parks liefern einen facettenreichen Eindruck des damaligen Geschehens. Hinzu kommen zahlreiche historische Fotografien und ausgewählte Zitate aus Heinrich Nauens Korrespondenz, welche die Befindlichkeiten vor Ort und zu der Zeit hautnah dokumentieren. So fügt sich ein facettenreiches Bild über ein bislang eher wenig bekanntes Kapitel deutscher Kunstgeschichte zusammen.
Versand-Nr. 632201
Statt 34,00 € nur 20,00 €
(vom Verlag reduziert)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten