Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über die Kunst der Klassischen Moderne
| | zurück zur Liste

Pablo Picasso. Malerei ist nie Prosa. Ein Porträt.

Von Mary Ann Caws. Wien 2010.

15,5 x 23,5 cm, 320 S., 45 Abb., davon 25 Abb. in Farbe, geb.
Es ist höchste Zeit, einen frischen Blick auf das Jahrhundert-Genie zu werfen. In den letzten Jahren sind sehr wichtige Forschungsergebnisse zu den unterschiedlichsten Einzelaspekten in Leben und Werk des spanischen Künstlers vorgelegt worden, so dass eine flüssig zu lesende Überblicksschau heute mehr denn je Not tut. Genau das leistet Caws, die Grande Dame der amerikanischen Surrealismus-Forschung. Sie ist für diese Aufgabe wie prädestiniert. Denn sie gilt nicht nur als eine der weltweit besten Spezialistinnen auf dem Feld französischer Kultur und Literatur, sondern besitzt auch schriftstellerisches Talent: Sie hat - neben ihrer Hochschultätigkeit - Romane und Gedichte veröffentlicht, die in den USA auf viel Resonanz gestoßen sind. In ihrem Picasso-Buch konzentriert sich die Autorin auf das Netz der Beziehungen um den Maler, auf die Geliebten und Musen, auf die Familienangehörigen und Kinder, die Schriftsteller-Freunde und Kunsthändler. So entsteht ein zeitgenössisches, sehr lebendig gezeichnetes Bild von Picasso, welches die Gewichte anders lagert, als dies bislang geschehen ist. Vorwort von Arthur C. Danto.
Versand-Nr. 481882
23,30 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten