Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über die Kunst der Klassischen Moderne
| | zurück zur Liste

Ker-Xavier Roussel. L'après-midi d'un faune. Gemälde, Pastelle, Zeichnungen.

Hg. Dieter Schwarz. Katalogbuch, Musée d‘Orsay Paris 2017.

21,5 x 28,5 cm, 220 Seiten, 120 meist farb. Abb., Fadenbindung, Breitklappenbroschur.
Im März 1916 beauftragten die Winterthurer Brüder Hans und Werner Reinhart den französischen Maler Ker-Xavier Roussel (1867-1944) mit Wandbildern für das Treppenhaus im neuen Kunstmuseum Winterthur. Damit begann die langwierige Entstehungsgeschichte dieser großformatigen Gemälde, die bis heute den Treppenaufgang des Museums schmücken. Zum Abschluss des Jubiläumsjahrs »100 Jahre Kunstmuseum Winterthur« ehrt eine Ausstellung den Schöpfer dieser dekorativen Malereien, die dem Empfangsbereich des Museums bis heute sein Gepräge geben. Präsentiert werden einerseits eine Reihe von Entwürfen und Ölstudien zu den Winterthurer Bildern, andererseits Zeichnungen und Pastelle, die Roussels lebenslange Faszination durch arkadische Themen veranschaulichen. Der vom Dichter Stéphane Mallarmé entlehnte Titel der Ausstellung und des begleitenden Katalogs «L‘Après-midi d’un Faune» spielt auf die Atmosphäre in Roussels Werken an, die tagtraumartige Stimmung seiner Landschaften, in denen Faune und Nymphen ihr Wesen treiben. Weil das Pariser Musée d‘Orsay seine seit langem vorbereitete, für 2016 geplante Roussel-Retrospektive verschoben hat, ist die Winterthurer Schau besonders exklusiv. (Text dt., frz.)
Versand-Nr. 783331
29,80 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten