Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über die Kunst der Klassischen Moderne
| | zurück zur Liste

José Clemente Orozco in the United States, 1927-1934

Hg. von Renato González Mello u.a.

25 x 31 cm, 383 S., 336 Abb., davon 198 farbig, geb.
Hanover 2002. Katalog San Diego u.a. 2002/2003. José Clemente Orozco (1883-1949) gehört neben Diego Rivera und David Alfaro Siqueiros zu den großen Virtuosen der mexikanischen Wandmalerei, die seit 1920 ihre Kunst auch dem sozialen Fortschritt verschrieben haben. Der vorliegende, opulente Katalog präsentiert alle Werke Orozcos, die in den USA entstanden sind, von seinen Gemälden, Drucken bis zu eben seinen umwerfenden Wandmalereien. Pablo Neruda, der Orozco einmal als »Goya von Mexiko« apostrophierte, schrieb über den Maler, der mit 17 seine linke Hand verloren hatte, in seinen Memoiren: »Seine Erscheinung schien der Gewalttätigkeit, die sein Werk prägt, zu entbehren. Er besaß die Sanftmut des Töpfers, der an der Drehscheibe eine Hand eingebüßt hat und sich verpflichtet fühlt, mit der verbliebenen weiterhin Welten zu schaffen. Seine Soldaten und Soldatenfrauen, seine von Aufsehern erschossenen Bauern, seine Sarkophage mit ihren schrecklichen Gekreuzigten bilden einen unsterblichen Teil unserer amerikanischen Malerei und werden die Offenbarung unserer Gemeinsamkeit bleiben.« Text englisch.
Versand-Nr. 295957
Statt 88,00 € nur 39,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten