Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über die Kunst der Klassischen Moderne
| | zurück zur Liste

Heinrich Vogeler 1872-1942.

Von Rena Noltenius. Fischerhude 2013.

23 x 30 cm, 264 S., durchgehend Farbabb., geb.
Die Beliebtheit der Jugendstilkünstlers, der nach dem Ersten Weltkrieg nach geistiger und gesellschaftlicher Neuorientierung strebte und 1931 in die Sowjetunion ging, ist gekoppelt mit der Universalität seines künstlerischen Schaffens, das sich u.a. in seinem Heim, dem Barkenhoff, widerspiegelte. Aus einem alten Bauernhaus gestaltete Heinrich Vogeler seinen Barkenhoff. Die Gediegenheit der Illustrationen für die »Insel« sowie die Entwürfe für Häuser, Bahnhöfe, Möbel, Inneneinrichtung, Porzellan und Silberwaren bilden bis heute den Hintergrund für seine Bekanntheit als ein bedeutender deutscher Jugendstilkünstler neben Peter Behrens als Architekt, Brahm van Velde als Designer und Olaf Gulbransson und Max Eckmann als Zeichner. Vogelers Bedeutung für die Verbreitung des Kunsthandwerks durch die Tarmstedter Werkstätten und sein Wirken für Niederdeutsches Volkstum bilden weitere Bausteine seines Gesamtkunstwerkes. Vogeler war vor allem auch ein bedeutender Maler, dessen Werke beliebt und weltweit verstreut sind.
Versand-Nr. 611050
48,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten