Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über die Kunst der Klassischen Moderne
| | zurück zur Liste

Hannah Höch. Bilderbuch.

Von Gunda Luyken. Berlin 2008.

22,5 x 27,5 cm, 44 S., 19 Abb., geb.
Hannah Höchs Bilderbuch stammt aus dem Jahr 1945 und erscheint nun endlich in einer Neuauflage. Die Fabelwesen Rennquicke, Döfchen, Schnifti und Meyer 1 versammeln sich darin zu ganz wunderlichen Geschichten. Die zu Tieren verfremdeten Alltagsgegenstände muten wie Träumereien in einem zoologischen Garten an, umgeben von exotischen Blüten und Pflanzen, welche in einem Märchengarten wurzeln. »Es ist merkwürdig, sich vorzustellen, wie Hannah Höch im zerbombten Berlin 1945 ausgerechnet diese Miniaturen entwirft, die scheinen, als hätte jemand die Zeit zurückgedreht. Das Personal ihres 'Bilderbuchs' wirkt wie die surrealistische Version von Hans Falladas kleinbürgerlicher Angestelltenwelt, das Schwarz-weiß ihrer Körper verleiht ihnen etwas eigentümlich Formales, fast Verbeamtetes. Die Umwelt mag bunt sein, die Tiere aber, so anrührend und liebenswert sie sind, bleiben in ihrem Graustufendasein gefangen. Und es sind auch nie ganz glückliche Kreaturen, eingeklemmt in Befindlichkeiten oder in Erwartung, Hoffnung auf ein Besseres, das noch kommen muss ... « (FAZ) Hannah Höch ist die wohl bedeutendste deutsche Künstlerin der Klassischen Moderne. Ihr Werk ist bestimmt vom dadaistischen Prinzip der Fotomontage, an deren Entwicklung Hannah Höch gemeinsam mit Raoul Hausmann zu Beginn des 20. Jahrhunderts maßgeblich beteiligt war. Durch die vielfältige Kombination widersprüchlicher Sequenzen, ausgeschnitten aus Illustrierten, Prospekten und Fotografien, eröffnete sie neue irritierende Bildwelten. Ihre Kritik an den politischen Verhältnissen und tradierten Geschlechterrollen verarbeitete Hannah Höch subtil verschlüsselt in halluzinatorischen Pflanzenbildern und grotesken Szenerien absurder Mischwesen. Mit einem Nachwort von Gunda Luyken.
Versand-Nr. 431249
24,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten