Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über die Kunst der Klassischen Moderne
| | zurück zur Liste

Ernst Ludwig Kirchner und die Brücke. Selbstbildnisse-Künstlerbildnisse.

Von Jutta Hülsewig.Johnen. Katalog Bielefeld 2005.

24 x 17 cm, 192 S., mit 132 farbigen Abb., geb.
Im Juni 1905 gründeten Ernst Ludwig Kirchner, Fritz Bleyl, Erich Heckel und Karl Schmidt-Rottluff in Dresden die Künstlergemeinschaft Brücke, der zeitweise auch Emil Nolde, Max Pechstein und Otto Mueller angehörten. In den acht Jahren ihrer intensiven gemeinsamen Arbeit, bis zur Auflösung 1913, wurde die Brücke zum Inbegriff des deutschen Expressionismus in seiner nördlichen, vitalen Variante. Das Buch nimmt den 100. Jahrestag der Brücke-Gründung zum Anlass, die Akteure selbst »ins Bild« zu setzen: Unter dem Titel »Kirchner und die Brücke: Selbstbildnisse- Künstlerbildnisse« werden der Blick der Künstler auf sich selbst und die Auseinandersetzung mit den Freunden ein Thema. Von besonderer Bedeutung ist der quantitativ und qualitativ erhebliche Werkkomplex der Selbstbildnisse von Ernst Ludwig Kirchner, die in der umfangreichen Beschäftigung mit seinem Oeuvre erstaunlicherweise noch kaum eine Rolle gespielt haben.
Versand-Nr. 329193
Statt 26,90 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten