Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über die Kunst der Klassischen Moderne
| | zurück zur Liste

Berliner Realismus. Von Käthe Kollwitz bis Otto Dix. Sozialkritik - Satire - Revolution.

Hg. Tobias Hoffmann. Katalog, Bröhan-Museum Berlin 2018.

22 x 27 cm, 200 S., 118 farb. u. 40 s/w-Abb., geb.
Der Band spannt einen zeitlichen Bogen von den 1890er bis zu den 1930er Jahren Als erste Sezession in Deutschland widmet sich die Berliner Secession mit Künstlern wie Heinrich Zille, Hans Baluschek und Käthe Kollwitz konsequent sozialkritischen Themen. Die zweite Generation von Künstlern - darunter Otto Dix, George Grosz und Otto Nagel - ergreift nicht Partei für »den kleinen Mann«, sondern kritisiert in ihrem Werk ganz allgemein die gesellschaftlichen Missstände der Weimarer Republik. Wie in keiner anderen Stadt des Deutschen Reiches, und auch in keiner anderen europäischen Metropole, sah die Kunst ihre Aufgabe in der Thematisierung von Krieg, Revolution, Kapitalismus und sozialer Ungerechtigkeit und suchte dabei auch den Schulterschluss zu anderen Künsten wie dem Theater oder der Literatur.
Versand-Nr. 1064169
32,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten