Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Johanna Spyri. Heidi. Vollständige Ausgabe.

Erster und zweiter Teil. Köln 2013.

12 x 19 cm, 352 Seiten, geb. Sonderausgabe.
Ein Buch, »das die Kinder vom Spielen weglockt und die Greise von der Ofenbank» (Paula Fox). Die kleine Heidi, der Geissenpeter und der Alpöhi, Klara in ihrem Rollstuhl und das strenge Fräulein Rottenmeier: Jedes Kind kennt sie. Das Mädchen nimmt seine jungen Leserinnen und Leser mit in ihre Bergwelt und zu den Menschen dort. Johanna Spyri hat ihre Abenteuer in zwei berühmten Büchern geschildert, die in den Jahren 1880/81 erschienen. Sie erzählen die Geschichten von Heidis Erlebnissen in den Schweizer Bergen und bei der Familie Sesemann in Frankfurt. Dieser Band umfasst die gesamte »Heidi«-Romanwelt im Original. Großvater lebt in einer Alphütte hoch oben am Berghang, mit zwei Ziegen als einziger Gesellschaft. Wenn ihn die Lust dazu ankommt, kann er hinabschauen auf eine Welt, wo er nur Bitteres erfahren hat - nicht zuletzt wegen seiner eigenen Wesensart. Unten im Dorf nennt man ihn spöttisch den Alpöhi. Seine Frau ist vor langer Zeit gestorben; auch sein Sohn Tobias ist tot, ein fallender Holzbalken hat den jungen Mann mitten aus dem Leben gerissen, und seine Frau folgte ihm bald nach. Heidi, das Töchterchen, blieb allein zurück. Die kleine Titelheldin ist fünf Jahre alt, wenn wir ihr erstmals begegnen. An der Seite ihrer geschwätzigen, lieblosen Tante kämpft sie sich den Berg hinauf: Sie soll ihrem Großvater übergeben werden, der eigentlich nichts mehr vom Leben erwartet. Doch das Kind wird ihn eines Besseren belehren. »Eine ganz eigene Klarheit herrscht in diesem Buch. Johanna Spyri nimmt den Leser in ihre Geschichte hinein; sie erzählt lebhaft und direkt aus dem Herzen. Sie weiß, was Kindsein heißt« (Paula Fox). »Manche Bücher wirken wie Subtexte eines darüber hinaus wirkenden Gedankens«, schreibt Jürg Läderach, »Enge, mit Liebe betrachtet, wird Heimat, und schrumpft die Phantasie deckungsgleich darauf ein, entsteht weiter Raum. Der Spötter sagt, das Buch sei lieb; vielleicht ist es wirklich liebenswert, weil darin nichts die Liebenswürdigkeit behindert. Wer brächte es über sich, dies Idylle zu nennen?«
Versand-Nr. 612430
Originalausgabe 16,95 € als Sonderausgabe* 4,95 €
(* Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten