Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Originalgrafiken und Kunstdrucke
| | zurück zur Liste

Thomas Struth präsentiert: Deutsche Stadtbaukunst der Gegenwart. Vorzugsausgabe in Leinenkassette.

Hg. Salon Verlag Köln 2010.

17 x 25 cm, 190 Seiten mit 36 Abb., 8 doppels. Pläne, Index, pb., farbiges Ex Libris No.17, nummeriert, signiert, limitiert (200 Expl.) 25 x 17 cm, signierter, nummerierter C-Print 1999, Auflage 30 Expl., 30 x 40 cm, Kassette mit Buchbinderleinen bezogen, Rückenzeile geprägt, 43 x 33 x 4 cm
Der kleine, aber sehr feine Salon Verlag in Köln-Ehrenfeld ist eine Institution der rheinischen Kunstszene, und das nun schon seit über 15 Jahren. Verleger Gerhard Theewen, damals selbst noch Kunst-Student, startete 1976 das Künstler-Magazin »Salon« und begann die Zusammenarbeit mit zahlreichen Künstlern, die ihn auch auf seinem Weg zum später gegründeteten »Salon Verlag« begleiteten. Seither leisten immer wieder ältere oder jüngere Künstler und Kunst-Philosophen ihren Beitrag zu diversen Editionsreihen mit den wohllautenden Namen »Edition Ex Libris«, »Edition Questions« oder »Edition Séparée«. So ist die Liste der bisher beteiligten Künstler lang (Hans Peter Feldmann, Louise Bourgeois, Luc Tuymans oder Peter Doig, um nur einige zu nennen) und zwischenzeitlich das Archiv des Salon Verlages zu einem Querschnitt der zeitgenössischen Kunst der letzten 20 Jahre avanciert. Wir freuen uns sehr, unseren Kunden anhand von ausgewählten Vorzugsausgaben der Reihe »Ex Libris« dieses engagierten Verlages aktuelle, internationale Kunst zu einem erschwinglichen Preis zugänglich machen zu können. Sie bestehen jeweils aus einem vom Künstler ausgewählten Buch, einem Ex Libris und einer Originalarbeit, in einer aufwändig verarbeiteten Klappkassette. Der deutsche Fotograf Thomas Struth, aktuell eine der bekanntesten Fotografen aus der berühmten Düsseldorfer Akademie und Schüler Fotokünstler-Paares Bernd und Hilla Becher, ist international geachtet und mit zahlreichen Ausstellungen und Publikationen im In-und Ausland geehrt. Er hat für die Edition die »Deutsche Stadtbaukunst der Gegenwart« (1921) von A. E. Brinckmann ausgewählt. Als Fotograf, der sehr viel auf Reisen ist, schien ihm dieser historische Band mit seinen 8 eingehängten Städtekarten das ideale Buch zu sein, für dessen Umschlag er eine Straßenansicht aus dem Tokioter Stadtteil Bunkyo (1999) bestimmt hat, die auch das Motiv seines Ex Libris geworden ist. »Das Buch entdeckte ich 1980 in einem Antiquariat auf der Ludwigstrasse in München. Sein Thema ist das Erscheinungsbild der mittelalterlichen Stadtbaukunst in Deutschland. Nirgendwo ist mir bisher wieder jemand begegnet, der die Wirkung von Architektur in einer solch aufmerksamen Beobachtung und klugen Wahl der Worte zu fassen vermag. Besonders das Kapitel über die Strasse ist ein Meisterstück, und ex Libris eine wunderbare Gelegenheit, diesen Schatz noch einmal aus dem Vergessen zu heben.« (T.Struth.) Folgende Bestandteile hat die Vorzugsausgabe: Deutsche Stadtbaukunst in der Gegenwart. Von A.E. Brinckmann.
Versand-Nr. 503070
3.500,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten