0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Menschen der Tiefe. Reportage aus dem Londoner East End um 1900.

Von Jack London. Darmstadt 2013.

12 x 19 cm, 272 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 599050
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Die Neuauflage des Klassikers der Sozialreportage erzählt Jack Londons Abenteuer in der Londoner Unterwelt. Vor 125 Jahren, im Herbst 1888, ereignete sich im Londoner East End eine Serie von Morden an Prostituierten. Der bis heute unbekannte Täter ging als »Jack the Ripper« in die Geschichte ein, die Mordserie erfuhr ein lebhaftes Medienecho und bestimmte über Jahrzehnte den Ruf des Viertels als Elendsquartier mit hohem Gewaltpotential. Jack London war entschlossen, sich nicht mit der Meinung der anderen zu begnügen: Er stattete sich mit abgerissener Kleidung aus und tauchte für sieben Wochen im Londoner East End unter. Für seine Recherche hatte er sich die Geschichte vom arbeitslosen US-Matrosen zugelegt. Seine Analyse ist scharfsinnig, die sozialen Umstände und Menschen, die er trifft, schildert er auf eine Weise, die ihn zum geistigen Ahnherrn der investigativen Sozialreportage macht. Ein authentischer Eindruck vom Leben hinter der glänzenden Fassade des British Empire!



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.