0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Die Malabarische Korrespondenz. Tamilische Briefe an deutsche Missionare.

Von Johann Ernst Gründler u.a. Sigmaringen 1998.

15 x 23,5 cm, 344 S., 51 Abb., davon viele Abb. in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 342904
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Von 1706 bis 1838 war die dänisch - hallesche Mission in Südindien in Teilen des heutigen Tamil Nadu tätig. Aus ihren Veröffentlichungen ragt die »Malabarische Korrespondenz« hervor, eine 1714 und 1717 in zwei Teilen publizierte Auswahl von Briefen, in denen Südinder in tamilischer Sprache Fragen beantworten, die ihnen die Missionare gestellt haben. Die Autoren des Bandes führen mittels dieser Briefe einen Dialog mit Indern verschiedener Kasten. Diese faszinierenden Dokumente eines frühen europäisch - asiatischen Austausches geben einen einzigartigen Einblick in Glaubensvorstellungen, gesellschaftliche Ordnung und Alltagleben der Bewohner Südindiens. Anders als in den Reisberichten der Epoche, in denen Europäer über »die Anderen« schreiben, kommen in den malabarischen Briefen Asiaten selbst zu Wort. (Thorbecke Verlag)



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.