0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Wider das Leugnen und Verstellen - Carl Durheims Fahndungsfotografien von Heimatlosen 1852/1853.

Wider das Leugnen und Verstellen - Carl Durheims Fahndungsfotografien von Heimatlosen 1852/1853.

Hg. von Martin Gasser u.a.

23 x 28 cm, 144 S., 60 faksimilierte Abb. in Farbe, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 123986
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Der 1810 in Bern geborene Durheim stellt vom November 1852 bis Ende 1853 fotografische Porträts von in der Schweiz lebenden, aber nicht seßhaften und somit - nach dem 1850 erlassenen »Heimatlosengesetz« - als »heimatlos« geltenden Menschen her. Diese Aufnahmen sollten die Zwangseinbürgerung und Zwangsassimilierung der eines Heimatscheins entbehrenden Bevölkerungsgruppe, beispielsweise der Fahrenden, unterstützen. Dieser Bilderbestand ist ethnologisch/biographisch, staatspolitisch und fotografisch von außergewöhnlichem Interesse. Die Autoren und Herausgeber haben die Dokumente unter diesen drei Aspekten erforscht und zum Erzählen gebracht.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.