0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Im Auge des Exils. Josef Breitenbach und die Freie Deutsche Kultur in Paris 1933-1941

Im Auge des Exils. Josef Breitenbach und die Freie Deutsche Kultur in Paris 1933-1941

Von Keith Holz u.a.

260 S., 130 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 176753
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Von 1933 bis zur Okkupation durch die Wehrmacht 1940 heißt die europäische Hauptstadt der deutschen Kultur Paris. Schriftsteller und bildende Künstler, Musiker und Theatermacher verschiedenster politischer Lager und Kofessionenen sind hier im Exil und beharren durch ihre Arbeit auf der Idee eines »besseren Deutschland«. Diese kulturelle Botschaft vertreten sie in Ausstellung, Theaterinszenierungen und mit politischer Aufklärungsarbeit gegenüber der Weltöffentlichkeit und wenden sie als ideelle Waffe gegen das nationalsozialistische Regime. Große Teile des Nachlasses des Fotografen Josef Breitenbach (1896-1984) belegen diese Manifestationen des anderen Deutschlands im Pariser Exil. Breitenbach hat das künstlerische Schaffen der deutschen Emigranten in Paris in seinen Fotografien festgehalten. Sie sind oft die einzigen Zeugnisse, die uns bleiben, da die Exponate, Dokumente und Skripte von einst zum großen Teil unwiederbringlich verloren sind. (Text deutsch/englisch)



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.