Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Heinrich Heidersberger. Light Harmonies.

Hg. Andrew Witt. Ostfildern 2014.

24 x 30 cm, 128 Seiten, 120 Duotone-Abb., geb.
Fotoexperimente zwischen maschineller Zeichnung und Fotografie: Die »Rhythmogramme« von Heinrich Heidersberger (1906-2006) sind delikat gekrümmte Kompositionen, abstrakte Figuren, Organismen und aus Licht gewebte Räume. Der als Architekturfotograf der Nachkriegsmoderne berühmte Künstler Heidersberger schuf die komplexen Muster, die das Unsichtbare und Flüchtige von Zeit und Bewegung in singulären Bildfeldern einfangen, während der 1950er- und 1960er-Jahre. Er zeichnete sie mithilfe eines selbst entwickelten Fotogeräts, das die Geometrie der Wellen und Schwingungen von Licht, die elegante Bahn des einzelnen Lichtstrahls, nicht über eine Kamera, sondern über eine raffinierte, raumgreifende Apparatur auf fotografisches Material überträgt. Die phänomenalen Lichtzeichnungen sind wenig bekannt, sie schlagen eine Brücke in die Zukunft algorithmisch ausgerichteter Architektur und Kunst. Diese erste Darstellung der Fotoexperimente Heidersbergers ist verblüffendes Material für alle an Fotografie interessierten Leser! (Text engl., dt.)
Versand-Nr. 646636
39,80 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten