Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Erfindung des Westens. Eine deutsche Geschichte mit Will McBride.

Von Ulf Erdmann Ziegler. Mit Fotografien von Will McBride. Berlin 2019.

150 S., 35 s/w-Abb., pb.
Will McBride hat das Bild der Bundesrepublik entscheidend geprägt. Ausgebildet als Maler und Illustrator, kam der Amerikaner 1953 als Soldat nach Deutschland, wurde ein Fotograf-mit-Leica und blieb. Beginnend in den Trümmern Berlins, schuf er das Porträt einer Generation im Aufbruch: unbekümmert, freundschaftlich, in die Kamera winkend. Seine Vision der jungen Deutschen ging vollkommen auf in seinen Bildern für die Zeitschrift twen, die den radikalen Chic der Sechzigerjahre prägte. Strandbad Wannsee, die hochschwangere Barbara, Kennedy mit Brandt und Adenauer, Zeig mal! - vor seiner Linse entstand eine Idee des Westens, verführerisch und wahrhaftig zugleich. Ulf Erdmann Ziegler deutet McBride als Schöpfer eines Selbstbildes, in dem sich die Westdeutschen wiederfanden.
Versand-Nr. 1113488
20,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten