0 0

Der Schatten des Führers. Der Fotograf Walter Frentz zwischen Avantgarde und Obersalzberg.

Hg. Boris von Brauchitsch. Berlin 2017.

24 x 26 cm, 168 S., 180 Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 819085
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Über seinen Sportskameraden Albert Speer lernte der Fotograf Walter Frentz die Regisseurin Leni Riefenstahl kennen, wurde ihr wichtigster Kameramann und fand sich bald im engsten Umfeld Adolf Hitlers wieder. Offiziell zuständig für Filmdokumentationen aus dem Führerhauptquartier, entstanden parallel Fotos, die nicht für die Veröffentlichung bestimmt waren. Drei Kapitel ragen aus seinem atemberaubenden Archiv besonders heraus: Die Bilder für seinen Film »Hände am Werk«, noch entstanden unter dem Eindruck der Neuen Sachlichkeit, die rund tausend Köpfe umfassende Galerie der Nazi-Täter, die er in einem improvisierten Studio im Führerhauptquartier aufnahm, und die fast vedutenhaft romantischen Panoramen zerstörter deutscher Städte. Der Bildband wirft außergewöhnliche Schlaglichter auf die Mentalität der führenden Nationalsozialisten, den Umgang mit dem Krieg und ihren wachsenden Realitätsverlust.
Katalog, Kunstsammlung Universität ...
29,95 €
Texte von Jane Kramer, Yotam Ottolenghi ...
Mängelexemplar. Statt 100,00 €
nur 19,95 €
Hg. Sigrid Schneider. Köln 2015.
35,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Heidelberg 2014.
36,00 €
Hg. Susanne von Bülow u.a. Zürich ...
12,00 €
Von Eric Carle. Hildesheim 2017.
14,95 €



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.