Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Faksimiles: Buchmalerei und Buchkunst
| | zurück zur Liste

Pierre Salas »Le Petit Livre d’Amour«. Faksimile und Kommentarband. Vorzugsausgabe in Buchfutteral.

16. Jahrhundert, British Library, London, Stowe MS 955. Faksimile Verlag Luzern 1994.
10 x 13 cm, 40 S., in ledernem Buchfutteral, Kommentarband, lim. (290 Expl.)
Der Lyoneser Dichter Pierre Sala umwarb mit diesem Bändchen, einem der persönlichsten Renaissance-Manuskripte überhaupt, seine spätere Gemahlin Marguerite Bullioud. Den feinsinnigen Miniaturen stehen Verse über die Liebe, Weisheit oder auch Erfolg gegenüber. Der Faksimileband umfasst insgesamt 40 Seiten im Format von 13 x 10 cm. 12 Miniaturen ergänzen Salas Gedichte, daran schließen sich 17 Seiten im Format von 10 x 12 cm mit der Transkription der Texte von einer französischen Hand des 18. Jahrhunderts an. Der Band hat an allen Seiten Goldschnitt und ist in braunem Samt gebunden. Die Vorzugsausgabe umfasst ein exklusives ledernes Buchfutteral mit goldenen Schmuckprägungen und ist auf 290 nummerierte Exemplare limitiert. Der Kommentarband in drei Sprachen (deutsch/französisch/englisch) enthält ausführliche Beiträge zur Handschrift und ihrem historischen und kunsthistorischen Umfeld. Er ist der Schlüssel zum Werk, der es auch noch nach Jahrhunderten ermöglicht, das Büchlein des Pierre Sala zu erschließen. Folgende Experten haben das Bändchen genauestens untersucht: Janet Backhouse, Curator of Illuminated Manuscripts der British Library, und Prof. Dr. Yves Giraud, Professor an der Universität Freiburg i.Ü.
Versand-Nr. 819816
Statt 1.480,00 € nur 680,00 €
(Mängelexemplar)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten