0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Pamplona-Bibel. Faksimile.

12. Jahrhundert, Universitätsbibliothek Augsburg, Sammlung Oettingen-Wallenstein. Cod. I.2.415. Coron / Müller & Schindler 2005.

16 x 23,5 cm, 542 S. (271 Folios), 976 kolorierte, davon 61 mit Gold versehene Federzeichnungen, insgesamt 114 ganzseitige, geprägter Ledereinband mit Lederschließen in schwarzer Velourskassette mit applizierter Schmuckplakette, lim. (980 Expl.)

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 1024434
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe; TB = Taschenbuch; Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Die Bilderbibel des spanischen Königs Sancho el Fuerte (1153-1234) von Navarra begegnet mit kolorierten Federzeichnungen von Fernando Pérez de Funes (Petrus Ferrandus) zu kurz gehaltenen Textbeigaben, wobei in kraftvoller Visualisierung Inhalte des Alten und Neuen Testaments sowie Legenden zahlreicher Heiliger bleibenden Eindruck hinterlassen. Sancho VII. der Starke, so genannt wegen seiner Entschlossenheit und seiner Körpergröße, ließ eine Bibel gestalten, die aufgrund der ungewöhnlichen Fülle der Bilder zu den wichtigsten Denkmälern mittelalterlicher Bibelillustration überhaupt zählt. Besonders verführerisch ist die These, dass die Bibel die zweite Gemahlin des Königs, eine maurische Prinzessin, an den christlichen Glauben heranführen sollte. Sicher belegen lässt sich dies allerdings nicht.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.