Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Faksimiles: Buchmalerei und Buchkunst
| | zurück zur Liste

Pamplona-Bibel. Faksimile.

12. Jahrhundert, Universitätsbibliothek Augsburg, Sammlung Oettingen-Wallenstein. Cod. I.2.4°15. Coron / Müller & Schindler 2005.
16 x 23,5 cm, 542 S. (271 Folios), 976 kolorierte, davon 61 mit Gold versehene Federzeichnungen, insgesamt 114 ganzseitige, geprägter Ledereinband mit Lederschließen in schwarzer Velourskassette mit applizierter Schmuckplakette, lim. (980 Expl.)
Die Bilderbibel des spanischen Königs Sancho el Fuerte (1153-1234) von Navarra begegnet mit kolorierten Federzeichnungen von Fernando Pérez de Funes (Petrus Ferrandus) zu kurz gehaltenen Textbeigaben, wobei in kraftvoller Visualisierung Inhalte des Alten und Neuen Testaments sowie Legenden zahlreicher Heiliger bleibenden Eindruck hinterlassen. Sancho VII. der Starke, so genannt wegen seiner Entschlossenheit und seiner Körpergröße, ließ eine Bibel gestalten, die aufgrund der ungewöhnlichen Fülle der Bilder zu den wichtigsten Denkmälern mittelalterlicher Bibelillustration überhaupt zählt. Besonders verführerisch ist die These, dass die Bibel die zweite Gemahlin des Königs, eine maurische Prinzessin, an den christlichen Glauben heranführen sollte. Sicher belegen lässt sich dies allerdings nicht.
Versand-Nr. 1024434
Statt 5.498,00 € nur 1.980,00 €
(Mängelexemplar)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten