Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Faksimiles: Buchmalerei und Buchkunst
| | zurück zur Liste

Gaston Phoebus. Das Buch der Jagd. Faksimile-Edition.

Piepont Morgan Library, New York, Ms. 1044. Paris 15. Jh. Kommentarband von Yves Christe u.a. Faksimile Verlag, Luzern 2005.

28,5 x 38,5 cm, 256 Seiten (128 Folios), 87 vergold. Miniaturen, 126 Initialien, lim. (Auflage 980 Expl.), geb. in blauer Seide, bestickt mit gold. Lilien, mit Kommentarband in Acrylglas-Schuber.
In den Jahren 1387-89 verfasste der Graf von Foix und Béarn, Gaston III. sein »Livre de chasse«, das Buch der Jagd. Dieses Werk ist nicht nur die berühmteste Darstellung der mittelalterlichen Jagd, es gilt zugleich als eines der interessantesten kulturgeschichtlichen Zeugnisse seiner Zeit. Gaston de Foix, wegen seiner leuchtend blonden Haare nach dem griechischen Sonnengott »Phoebus« genannt, stellt eine Naturgeschichte vor, die allein auf der ausführlichen Beobachtung verschiedener Tiergattungen beruhte und noch im 19. Jh. als Lehrbuch verwendet wurde. Der in einer klaren Textura geschriebene Text ist auch heute noch gut lesbar. Mit 87 lebendigen, reich mit Blattgold und Pinselgold geschmückte Miniaturen, 126 großen, fantasievollen Initialen sowie üppigem goldstrahlenden, roten und blauen Blattwerk. (Text frz., Kommentarband dt.)
Versand-Nr. 763047
Statt 7.800,00 € nur 3.480,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten