Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzten wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Faksimiles: Buchmalerei und Buchkunst
| | zurück zur Liste

Der Sachsenspiegel. Vier Faksimile-Blätter aus dem bedeutendsten und einflussreichsten Rechtsbuch Europas.

Akademische Druck- und Verlagsanstalt, Graz 2015.
Nummerierte Normalausgabe (1-199) mit vier originalgetreuen Faksimilie-Blättern unter Passepartout in edler, handgefertigter Leinen-Kassette (36 x 51 cm).
Kein anderes Buch hat die deutsche Rechtsgeschichte so geprägt wie der Sachsenspiegel. Nach Jahrhunderten ausschließlich mündlicher Tradierung stellt er die erste schriftliche Aufzeichnung des im Alltag und vor Gericht erprobten Gewohnheitsrechts eines bestimmten Anwendungsgebietes (in diesem Fall Sachsens) dar. Von den rund 400 erhaltenen Handschriften und Fragmenten des Sachsenspiegels sind nur vier durchgehend illuminiert: Es sind dies die Handschriften in Heidelberg, Oldenburg, Dresden und Wolfenbüttel. In einem Projekt, das sich über 20 Jahre erstreckte, wurden alle vier Codices picturati des Sachsenspiegels von der Akademischen Druck- u. Verlagsanstalt in originalgetreuen Faksimile-Editionen vorgelegt. Der Vergleich der Bildleisten der vier Handschriften gewährt Einblicke in die stilistischen Unterschiede; Transkriptionen und Übersetzungen der vollständigen Originaltexte ermöglichen erstmals eine unmittelbare Gegenüberstellung und Analyse der Texte. Damit wird Geschichte lebendig. Originalgetreue Faksimileblätter aus den vier illuminierten Handschriften des Sachsenspiegels: Heidelberger Sachsenspiegel (1295-1304), Oldenburger Sachsenspiegel (um 1336), Dresdner Sachsenspiegel (1347-1363), Wolfenbütteler Sachsenspiegel (1375).
Versand-Nr. 1003283
498,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten