Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Faksimiles: Buchmalerei und Buchkunst
| | zurück zur Liste

Codex Fejérváry-Mayer.

Hg. Eduard Seler. Berlin 1901. Faksimile-Reprint. Saarbrücken 2015.

22,8 x 30,5 cm, 230 Seiten, zahlreiche s/w-Abb., 22 zweifarbige Tafeln, gebunden, limitierte Auflage 300 Exemplare, nummeriert.
Beim Codex Fejérváry-Mayer handelt es sich um eine altmexikanische Bilderhandschrift aztekischen Ursprungs. Benannt wurde er nach dem ungarischen Sammler Gabriel Fejérváry und dem englischen Kunsthändler Joseph Mayer, der die Handschrift von ihm erwarb. Der Codex ist eines der wenigen Zeugnisse prähispanischer Handschriften, die die spanische Eroberung Mexikos überlebten. Die Ausarbeitung ist typisch präkolumbisch, der Codex ist im Original auf Pergament aus Hirschleder gemalt und im Akkordeon-Stil gefaltet. Das Original befindet sich im World Museum Liverpool. Der vorliegende bibliophil ausgestattete Faksimile-Band ist der Reprint einer Übersetzung des Codex von Eduard Seler aus dem Jahr 1901 und enthält neben zahlreichen Abbildungen im Text auch die 22 Originaltafeln des Codex Fejérváry-Mayer. Gedruckt auf einem schönen alterungsbeständigen und säurefreien Werkdruckpapier, das den Originaleindruck am Besten wiedergibt. Gebunden als robuste Bibliotheksversion in Ganzleinen mit Rückengoldprägung.
Versand-Nr. 712256
Originalausgabe 198,00 € als Sonderausgabe* 99,00 €
(* Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten