Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Design Bücher: Literatur mit dem Thema Design
| | zurück zur Liste

The Monkeys of Christophe Huet. Singeries in French Decorative Arts.

Von Nicole Garnier-Pelle, Anne Forray-Carlier und Marie Christine Anselm. Los Angeles 2011.

21 x 28 cm, 176 S., 360 farbige Abb., geb. mit Schutzumschlag.
Obwohl schon im Mittelalter Bilder von Affen dazu dienten, menschliche Marotten und Gewohnheiten zu persiflieren, wurde es erst am Ende des 17. Jahrhunderts modern, elegant gekleidete Affen als Chiffre für die französische Aristokratie darzustellen. Dieses reizende Buch verfolgt die Entwicklung des Affenmotivs hin zum ausgeprägten Genre des Rokoko, das »Singerie« genannt wird - die Bezeichnung leitet sich vom französischen Wort »singe« für Affe ab. Der Kupferstecher Jean Bérain (1640-1711) war der erste, der Affen zum Bestandteil seiner grotesken Dekorationen machte. Claude Audran III (1658-1734) entwickelte diesen Stil in seinen satirischen Wandgemälden für das Schloss Marly Ludwigs XIV. weiter. Doch erst Christophe Huet (1700-1759), ein erklärter Tiermaler, schuf die berühmten Singerien für das Schloss von Chantilly nördlich von Paris. Sein Leben und Werk stehen im Zentrum dieses Buches. In seinen skurrilen Malereien agieren Affen als Surrogate für die aristokratischen Schlossbewohner und ihre Gäste: Sie singen und tanzen, baden, jagen Eber und vergnügen sich mit ihren Schlittschuhen auf dem zugefrorenen See. Zu entdecken sind Singerien in Innenausstattungen, auf Bildteppichen, Teetassen und Sofabezügen. Sehr unterhaltsam! (Text engl.)
Versand-Nr. 523224
Statt 50,00 € nur 14,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten