Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Design Bücher: Literatur mit dem Thema Design
| | zurück zur Liste

Minimalistisches Design

Von Franco Bertoni

29 x 31 cm, 221 S., zahlr. Abb. in Farbe, geb.
Was genau bedeutet der Begriff »Minimalismus«, und woher stammt er? Fragen, die das Buch beantwortet. Es führt Leser geschickt durch das Gewirr der unterschiedlichen Wortanwendungen und zeigt an Beispielen, was wirklich minimalistisch ist. Etwa die Arbeiten der Künstler Donald Judd und Richard Serra, die in den 1970er-Jahren den Begriff erstmals geprägt haben. Doch bezeichnet Minimalismus viel mehr als eine Strömung der Kunstgeschichte. Japanische Kalligraphie verdient die Bezeichnung, der Legostein, der Pavillon der Londoner Weltausstellung von 1851 und die Architekturen von Étienne-Louis Boullée, geboren 1728, und Claude-Nicolas Ledoux, geboren 1736. Die Leuchte »Lampadina« von Achille Castiglioni, eine stehende Glühbirne, gilt ebenso als minimalistisch wie Davide Groppis hängende Glühbirne mit dem vielsagenden Namen »Less is Less«. Neben Objekten porträtiert der Autor Franco Bertoni, Architekt, Ausstellungskurator und Publizist, auch die internationalen Designer, die als Minimalisten eingeordnet werden: Jasper Morrison, Konstantin Grcic, Antonia Astori, Tadao Ando, Marteen van Severen u. a.
Versand-Nr. 289353
77,05 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten