Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schal nach Anni Albers »Mäander«, pink.

Baumwollschal im Bauhaus-Stil.

170 x 38 cm, 50 % Modal, 42 % Leinen, 8 % Seide.
Die Bauhaus-Weberin und berühmte Designerin Anni Albers gestaltete 1954 einen Leinenstoff mit diesem »Mäander«-Muster. Der Stoff bestand damals aus Leinen und Baumwolle. Der Entwurf, der sich heute in Privatbesitz befindet, ist 52 x 37,5 cm groß. Jetzt können Sie dieses längliche, weiche Tuch als Schal tragen oder locker über Ihre Schultern legen - und tragen somit ein historisches Design! Anni Albers wurde 1899 in Berlin geboren unter dem Namen Annelise Fleischmann. 1925 heiratete sie den ebenfalls am Staatlichen Bauhaus in Weimar tätigen Josef Albers, mit dem sie 1933 in die USA emigrierte. Dort starb sie 1994 in Connecticut. Anni Albers gehört zu den bedeutendsten Textilkünstlern, Webern und Grafikern der Bauhaus-Szene. Sie studierte unter anderem bei Gunta Stölzl Weberei und übernahm später die Leitungsposition ihrer Dozentin. In den USA unterrichtete Albers u.a. am Black Mountain College in North Carolina. Schon mit 17 Jahren hatte die Deutsch-Amerikanerin ihre Laufbahn am von Martin Brandenburg geführten »Studienatelier für Malerei und Plastik« in Berlin begonnen. Die »Dresdner Akademie für Malerei« nahm sie später nicht an, weil sie eine Frau war. Also besuchte sie ab 1919 die Hamburger Kunstgewerbeschule und schloss der Ausbildung 1922 ein Studium am Staatlichen Bauhaus in Weimar an.
Versand-Nr. 1100149
Statt 99,00 € nur 68,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten