Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kette »Weimar« mit Lapislazuli.

Vom Bauhaus-Stil inspiriert.

Anhänger Ø 2,2 cm, Stein Ø 1,2 cm, Kette 66 cm, Halbedelstein Lapislazuli, 21 Karat vergoldetes Messing, Federschließe.
Diese grazile Kette »Weimar« mit dem schillernden Türkis-Schmuckstein, einem Lapislazuli, wurden aus 21 Karat vergoldetem Messing von Hand gefertigt. Die Kette mit dem Stein im offenen Kreisdesign ist perfekt, um Ihrem Outfit einen Hauch von Farbe und Stil zu verleihen. Sehen Sie sich gerne auch die dazu passenden Ohrringe »Weimar« an, die Sie bei uns online bestellen können. Der Lapislazuli ist einer der ältesten Edelsteine, der seit ca. 4.000 v. Chr. geschätzt und bewundert wird. Er wurde in Rüstungen, Skulpturen und Schmuck verarbeitet und auch, zu Pulver für Farbstoffe verarbeitet, als Make-up verwendet. Cleopatra soll einen Lapislazuli-Lidschatten verwendet haben. Auch Maler wie Michelangelo und Vermeer nutzten das ultramarinblaue Pulver für ihre Gemälde. Zudem wurde der Stein für medizinische Elixiere verwendet. Der Lapis ist eher ein Stein als ein Mineral. Seine Farbe und die Textur ergeben sich aus der Kombination von drei Mineralien: Lazurit, Calcit und Pyrit. Ihm wird nachgesagt, die psychischen Zentren im Brow Chakra (Drittes Auge) zu aktivieren und die Energien des Kehl Chakras auszugleichen. Der Lapislazuli gilt auch als »Kristall der Wahrheit«. Er fördert die Selbstwahrnehmung und Selbstakzeptanz und hilft dem Träger, sein persönliches Wachstum zu maximieren. Lapislazuli wird heute unter anderem auch zur Heilung von Ohr- und Nasenwegen sowie Migräne verwendet.
Versand-Nr. 1103520
39,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten