Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

No Art = No City! Stadtutopien in der zeitgenössischen Kunst

Hg. Florian Matzner. Katalog, Bremen 2003.

17,5 x 24,5 cm, 164 Seiten, 148 Abb., davon 118 farbig, gebunden
Mobiltelefon und E-Mail, Home Shopping und Internet - bemerkenswert unbemerkt haben sich die »alten« Industriegesellschaften zu global vernetzten Informationsgesellschaften entwickelt, während zugleich die Tendenz zum Rückzug in die eigenen vier Wände zu beobachten ist. Trotzdem - oder vielleicht gerade deshalb - nimmt die Bedeutung des öffentlichen Stadtraums stetig zu und hat seine Verbindlichkeit als Schnittstelle menschlicher Kommunikation nicht eingebüßt. Dieser Band erscheint anlässlich des dreißigjährigen Bestehens des Bremer Programms von Kunst im öffentlichen Raum. Er stellt über dreißig Künstlerinnen und Künstler vor, die sich mit den urbanen und gesellschaftlichen Aspekten von Stadt auseinander gesetzt und ihre ganz persönlichen Visionen, Utopien und Fantasie vom Leben in und mit der Stadt entwickelt haben. Die vorgestellten Künstler: Louise Bourgeois, Stephen Craig, Hans Haacke, Panamarenko, Thomas Ruff u.a. Text dt./engl.
Versand-Nr. 251682
Statt 24,80 € nur 4,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten