0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.
Das unsterbliche Bildnis - Europäische gravierte Metallgrabplatten vom 12. bis zum 17 Jahrhundert.

Das unsterbliche Bildnis - Europäische gravierte Metallgrabplatten vom 12. bis zum 17 Jahrhundert.

Einführungstext Ruth u. Michael Rennenhaus. Leipzig 1977.

Mit leichten Lagerschäden, gestempelt als Archivexemplar des Verlages. 37 x 52cm, 40 Blätter in Leinen-Mappe, 39-seitiger großformatiger Begleitband, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 282642
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

In allen Hochkulturen der Welt finden wir den Brauch, Toten als ein Zeichen der Ehrung und des Gedenkens Grabmale zu errichten. Die vorliegende Mappe zeugt von diesem Brauch und enthält großformatige Reproduktionen von Metallgrabplatten, die sich in drei Gruppen einteilen lassen: Die erste Gruppe besteht aus Grabplatten für reiche Kaufleute und Patrizier. Einer zweiten Gruppe gehören Platten für Geistliche an und eine letzte Gruppe von Kunden bestand aus Verwandten der Verstorbenen , die jenen ein Denkmal errichten wollten. Der Einleitungstext gibt einen historischen Überblick über die Kunst der Grabplattengravur und liefert zu jedem einzelnen reproduzierten Blatt Erläuterungen. Großformatige Leinenmappe.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.