0 0

High Society. Amerikanische Portraits des Gilded Age.

Hg. Ortrud Westheider u.a. Katalog, München 2008.

22,5 x 28 cm, 216 S., 150 Farbabb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe


Lieferbar
Versand-Nr. 400300
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Im späten 19. Jh. widmeten sich die amerikanischen Maler vor allem dem Portrait. Der Band zeigt, wie der Aufstieg des kosmopolitischen Geldadels in Amerika und sein Begehren, sich über das eigene Bildnis zu definieren, die Ästhetik der Porträtmalerei und den Porträtmarkt veränderte. Darüber hinaus blickt er hinter die Kulissen des Mäzenatentums und erhellt, wie Malerinnen mit Portraits von Frauen und Kindern eine gefragte Nische im hart umkämpften Markt besetzten. Es wird der Frage nachgegangen, wie die immense Zahl von Selbstporträts dazu beitrug, die öffentliche Wahrnehmung des Künstlerberufs zu verändern. Gemälde und Bildnisminiaturen aus europäischen und US-amerikanischen Privatsammlungen und Museen werden vorgestellt.
Von Karal Ann Marling. Köln 2020.
12,00 €
Von Michael Bockemühl. Köln 2018.
12,00 €
Von Ricarda Huch. Köln 2019.
Originalausgabe 30,40 € als
Sonderausgabe** 9,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Katalog, Staatsgalerie Stuttgart 2017.
Statt 38,00 €
vom Verlag reduziert 9,95 €
Von Ricarda Huch. Lahnstein 2019.
Originalausgabe 79,95 € als
Sonderausgabe** 19,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.