Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Außereuropäische Kunst und Literatur
| | zurück zur Liste

The Magic Hour - The Convergence of Art and Las Vegas

Hg. Alex Farquharson

21,5 x 27,6 cm, 212 S., 194 Abb., davon 178 farbig, 1 Ausklapptafel, gebunden
Unterhaltung scheint zu einem Fetisch geworden zu sein, zu einer Matrix für alle Lebensformen. Auch die Kunst nähert sich den Formen der Unterhaltungsindustrie an, hinkt ihr gar hinterher. Als neueste radikale Phase dieser Entwicklung ist die Errichtung der Museen Guggenheim Las Vegas und Hermitage-Guggenheim von Rem Koolhaas in Las Vegas zu betrachten: die Inklusion von Kunst in den Entertainment-Komplex, die andeutet, dass die Kunst offensichtlich für die Unterhaltungsindustrie anschlussfähig geworden ist. Wird Las Vegas also in einer paradoxen Wendung auch zur Kapitale einer künftigen Kulturindustrie? Namhafte Fachautoren analysieren in »The Magic Hour« die grundlegenden Aspekte, die zur Einzigartigkeit dieses Ortes beitragen und beleuchten seine Wirkung auf die Kunst. Denn Las Vegas wirkt wie eine Lupe, die bereits die künftigen Praktiken und Probleme der Kunst und ihre Stellung in unserer Gesellschaft des Spektakels weltweit erahnbar macht. Die vorgestellten Künstler Rev. Ethan Acres, Philip Argent, David Batchelor, Tim Bavington, Jane Callister, Karen Carson, E. Chen, Marcel Duchamp, Jane Hilton, Jim Iserman, Rem Koolhaas, Raymond Pettibon, Jack Pierson, Victoria Reynolds, Bridget Smith, Andy Warhol, Yek u.a. Text engl., Vorwort dt./engl.
Versand-Nr. 200808
39,80 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten