Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Außereuropäische Kunst und Literatur
| | zurück zur Liste

Neue Welt im Wandel. Von den Maya zu den Spaniern.

Hg. Wilfried Seipel u.a. Katalog, Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim 2002.

24,5 x 28 cm, 384 Seiten, zahlr. Farbabb., pb., fadengeheftet.
Das komplexe Erbe der Maya, das über die spanischen Eroberer nach Europa gelangte, steht im Zentrum der beeindruckenden Publikation. Dieses Vermächtnis ist sozusagen doppelt: einmal die lange Periode der Zivilisation der Maya, zum anderen die drei Jahrhunderte, in denen sich das Reich von Guatemala nach der Erschütterung durch die Conquista innerhalb des ausgedehnten Imperiums der spanischen Krone herausbildete. Beide Traditionen, die der Maya und die der Spanier, gehören zu den faszinierendsten und am wenigsten bekannten Elementen des großen Schmelztiegels, aus dem die lateinamerikanischen Völker entstanden sind. Dem komplexen Zusammenhang wird der empfehlenswerte Katalog gerecht. Er wartet mit einem einnehmenden Abbildungsteil und überaus interessantenn Texten und Kommentaren zu den Exponaten auf.
Versand-Nr. 581801
Statt 58,00 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten