Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Außereuropäische Kunst und Literatur
| | zurück zur Liste

Jenne-Jeno. Djenné-Djenno. 700 Jahre Skulptur in Mali.

Von Bernard de Grunne. Brüssel 2014.

24 x 29 cm, 400 S., 280 Abb., davon 200 farbig, Leinen.
Ausgiebige Feldbegehungen und Ausgrabungen im Jahre 1982 führten zu faszinierenden Entdeckungen, die halfen, die religiöse und kulturelle Bedeutung der eleganten und differenziert gearbeiteten antiken Terrakottafigurinen zu erhellen. Das Buch dokumentiert die Forschungen und skizziert die Verbindungen zwischen Regionen in Westafrika, deren künstlerische Errungenschaften man früher für autark entstanden hielt. Mit zahlreichen qualitätsvollen Farbabbildungen versehen, ist der Band ein Standardwerk zu den Ursprüngen und kulturellen Verbindungen einer der ältesten Großsiedlungen Afrikas, Djenné in Mali. Der einzigartig fruchtbare Boden des Nigerdelta spielte eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung der Lehmarchitektur und -skulptur in Westafrika und in Djenné, wo zuerst die spektakulären zylindrischen Lehmbauten entstanden. Aus diesem Material sind auch die mehr als 300 Skulpturen, die seit Beginn des zweiten Jahrtausends geschaffen wurden. (Text engl., Mercatorfonds)
Versand-Nr. 608670
89,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten