Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Außereuropäische Kunst und Literatur
zurück zur Liste

Imperien Asiens. Von den alten Khmer bis zu den Meiji.

Hg. Jim Masselos. Stuttgart 2010.

21,5 x 27 cm, 240 Seiten, 200 meist farb. Abb., geb.
Die Mongolen schufen unter Dschingis Khan das größte Reich aller Zeiten. Die Khmer errichteten den gewaltigsten Tempelkomplex der Welt, den Angkor Wat in Kambodscha. Die Ming-Dynastie stellte die Chinesische Mauer fertig, das längste Bauwerk der Erde. Asiens Imperien beherrschten die politische und kulturelle Landschaft über Jahrhunderte. Ein internationales Expertenteam schildert sieben Reiche zwischen 800 n. Chr. und dem 20. Jahrhundert - angefangen bei den Mongolen, die 100 Millionen Menschen unterwarfen und 1241 sogar vor den Toren Wiens standen, bis zur Meiji-Zeit, in der die Voraussetzungen für das moderne Japan und seine Stellung in der heutigen Welt geschaffen wurden. Das Buch beschreibt Wirtschaft und Politik dieser Reiche und ihr Vermächtnis für unsere Zeit - ein fundierter und lebendigrn Überblick über die großen Imperien Asiens und ihre charismatischen Persönlichkeiten.
Versand-Nr. 476811
ausverkauft
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Außereuropäische Kultur

zurück zur Liste
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten