Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Architekturbücher - Klassiker und aktuelle Fachbuchliteratur
| | zurück zur Liste

St. Nicolaikirche Kalkar.

Von Guido de Werd. Berlin 2016.

16,5 x 24 cm, 168 S., 154 meist farb. Abb., pb.
Die St. Nicolaikirche zu Kalkar gehört zu den bedeutendsten Schatzhäusern spätmittelalterlicher Kunst in Europa. Im 15. und im 16. Jahrhundert, in einer Zeit der wirtschaftlichen Blüte, errichtete eine stolze Bürgerschaft in etwas mehr als einem Jahrhundert nicht nur wichtige Bauten, wie das stattliche Rathaus und die Stadtpfarrkirche St. Nicolai, sondern stattete Letztere auch mit hochrangigen Kunstwerken, vor allem geschnitzten und gemalten Altären aus. Diese zählen zum Besten, was der Herbst des Mittelalters hervorgebracht hat. Nach einer umfassenden Restaurierung und Neueinrichtung wurde die Kirche am 10. Dezember 2000 wieder eröffnet. Dieses Buch stellt umfassend die Kirche und ihre Kunstschätze dar. Nach einer Kurzdarstellung der Historie der Stadt Kalkar stellt Guido de Werd die Architektur und die Inneneinrichtung von St. Nicolai vor. Die Geschichte der Altäre wird ausführlich beschrieben, ebenso wie die Künstler, ihre Darstellungswelt und die Viten der Heiligen. Ein eigenes Kapitel von Alois van Doornick widmet sich den von Karl-Martin Hartmann gestalteten großformatigen Fenstern. Zum Schluss werden in einem Rundgang alle Kunstwerke in einer Kurzbeschreibung besprochen. Zahlreiche Pläne und Skizzen erleichtern dem Besucher vor Ort die Orientierung.
Versand-Nr. 199966
14,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten