Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Architekturbücher - Klassiker und aktuelle Fachbuchliteratur
| | zurück zur Liste

Josef Hoffmann.

Von August Sarnitz. Köln 2016.

21 x 26 cm, 96 S., zahlr. Abb., geb. mit Schutzumschlag.
Der Einfluss des österreichischen Architekten und Designers Josef Hoffmann (1870-1956) ist außergewöhnlich: Mehr als 60 Jahre lang hielt er einen ästhetischen Dialog zwischen Moderne, Internationalem Stil und Art Déco aufrecht. Ehe Hoffmann in den 1980ern von den Post-Modernisten wiederentdeckt wurde, galt sein Werk nahezu als vergessen - heute steht seine Bedeutung außer Frage. Als Designer war er einer der führenden Köpfe der Wiener Werkstätte; als Architekt entwarf er die ersten modernen Bauten in Europa, beispielsweise das Sanatorium in Purkersdorf (1904) sowie das Palais Stoclet (1905-1911). Während seiner Karriere durchlief er verschiedene Stile und Schulen; doch sein Werk wies stets einen konsistenten Formalismus auf. Er schwor dem Funktionalismus ab, lange bevor dieser obsolet wurde. Im historischen Sinn kann Hoffmann als »doppelter« Avantgardist bezeichnet werden - sowohl beim Aufstieg als auch beim Fall der Moderne.
Versand-Nr. 791229
10,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten