0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

J.J.P. Oud zwischen De Stijl und klassischer Tradition. Das architektonische Werk von 1916 bis 1931

Von Eva v. Engelberg-Dockal.

20 x 27 cm, 384 S., 382 Abb., 16 Farbtafeln, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 359068
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Berlin 2004. Mit Ausnahme seiner Reihenhäuser in der Stuttgarter Weißenhofsiedlung hat J.J.P. Oud (1890-1963) ausschließlich in den Niederlanden gebaut. Dennoch erlangten seine Arbeiten vor allem im europäischen Ausland und in den USA größte Bekanntheit. Höhepunkt seines Ruhms waren die 1920er und frühen 30er Jahre. Die Eckdaten 1916 und 1931 stehen für die erste Zusammenarbeit mit Theo van Doesburg, dem späteren Kopf der Künstlergruppe De Stijl, und Ouds letzten Entwurf für das Rotterdamer Wohnungsbauamt. Unterschiedlichste private und öffentliche Bauaufgaben zeigen das breite Spektrum seiner Arbeit in diesen 15 Jahren.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.