Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Architekturbücher - Klassiker und aktuelle Fachbuchliteratur
| | zurück zur Liste

Heinrich von Geymüller und die Architekturzeichnung.

Von Josef Ploder. Köln 1998.

24,5 x 17 cm, 494 S., zahlr. z.T. farbige Abb., geb.
Der sich in vielen europäischen Sprachen und Kulturen bewegende Architekturhistoriker Heinrich von Geymüller widmete sein Lebenswerk der Erforschung der Renaissancearchitektur. Er begann als erster, Architekturzeichnungen systematisch zu studieren und für die Baugeschichte auszuwerten. Als Architekt ausgebildet, verstand sich Geymüller auch immer als Künstler, der über den historischen Befund hinaus eine Rekonstruktion bedeutender Entwürfe (vor allem solche zu St. Peter in Rom) anstrebte. Die Arbeit basiert, neben den publizierten Schriften Geymüllers, vor allem auf dem umfangreichen und bislang unbearbeiteten Nachlass des Forschers. Durch Einbeziehung des Nachlass-Materials erscheint die Geschichte der bahnbrechenden Veröffentlichungen Geymüllers in einem völlig neuen Licht. Dadurch wird - hinter der rein wissenschaftlichen Leistung - eine faszinierende Persönlichkeit erfahrbar, die als typisch für das 19. Jahrhundert angesehen werden kann.
Versand-Nr. 452262
Statt 99,80 € nur 24,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten