Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Architekturbücher - Klassiker und aktuelle Fachbuchliteratur
| | zurück zur Liste

Frederick J. Kiesler. Theatervisionär, Architekt, Künstler.

Hg. Barbara Lesak u.a. Katalogbuch, Villa Stuck München 2012/13.

23 x 27 cm, 256 Seiten, 200 teils farb. Abb. pb.
Frederick J. Kiesler (1890 Czernowitz 1965 New York), ist eine der ganz großen österreichisch-amerikanischen Künstlerpersönlichkeiten des 20. und 21. Jahrhunderts, der sich als Theaterkünstler, Architekt, Designer, Maler, Bildhauer und Kunsttheoretiker die Überwindung der Grenze zwischen Kunst und Leben zum Ziel gesetzt hatte. Auf dem Experimentierfeld des Theaters erprobte er eine Vielfalt von Möglichkeiten, die neuen geistigen wie auch technischwissenschaftlichen, sozialen und humanen Bedingungen des Menschen in ein theatralisches Gesamtkunstwerk zu überführen. Kieslers Theaterkosmos wird hier in noch nie da gewesener Fülle gezeigt: Von den elektro-mechanischen Kulissen (Berlin 1923/24), seinen genialen zukunftsweisenden Theaterausstellungen in Wien, Paris und New York bis zur Raumbühne (1924); von der berühmt gewordenen Serie seiner Endless oder Universal Theatres (1926 1960) bis zu den surrealistischen Bühnenobjekten für Opernproduktionen der New Yorker Juilliard School of Music. Dem in einem vielfältigen Beziehungsnetz stehenden Künstler wird durch Zurschaustellung vieler Dokumente, die Kiesler u.a. im Austausch mit Max Reinhardt, Herbert Ihering, Georges Antheil oder Julian Beck vom Living Theatre zeigen, gleichfalls Rechnung getragen. (Text deutsch, engl.)
Versand-Nr. 617229
29,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten