0 0

Adolf Loos.

Von August Sarnitz. Köln 2016.

21 x 26 cm, 96 S., zahlr. teils farb. Abb., geb. mit Schutzumschlag.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 255106
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


»Der Mensch liebt alles, was seiner Bequemlichkeit dient. Er hasst alles, was ihn aus seiner gewonnenen und gesicherten Position reißen will und belästigt. Und so liebt er das Haus und hasst die Kunst.« (Adolf Loos) Adolf Loos (1870-1933), heute als einer der bedeutendsten Propheten der modernen Architektur anerkannt, war bereits zu Lebzeiten eine Berühmtheit und in ganz Wien als sich unverblümt gebender, kühner Dandy und Moralist bekannt, der sich dem Establishment widersetzte. Sein Werk markierte mit einem kargen, ornamentlosen Stil nicht nur den Beginn der Moderne, mit der Entwicklung eines »Raumplans«, der Größe und Anlage der Räume von ihrer Funktion abhängig machte und auf diese Weise Platz sparte, revolutionierte Loos auch die Architektur. Im Laufe seiner Karriere veröffentlichte Loos auch zahlreiche Essays, darunter den bemerkenswerten, oft missverstandenen Text »Ornament und Verbrechen«.
Von Gilbert Lupfer, Palu Sigel. Köln ...
12,00 €
Von Gerd und Marlene Haerkötter. Köln ...
Originalausgabe 14,30 € als
Sonderausgabe** 4,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Hg. Heinke Wunderlich. Ditzingen 2012.
Statt 10,00 €*
nur 3,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Frederic Chaubin. Köln 2010.
40,00 €
Von Barbara Lamprecht, Hg. Peter ...
12,00 €
Artemis & Winkler, Berlin 2012.
Statt 9,99 €*
nur 5,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.